Haarentferner

Haarentferner

Die Haarentfernung ist oft ein leidiges Thema. Viel zu viel Zeit muss man darauf verwenden. Warum also nicht einfach einen Gutschein für einen Haarentferner verschenken? Einfach Gutscheinvorlage Deiner Wahl downloaden und schenken. Einen Haarratgeber für Entfernungen, Pflege und Gesundheit findest Du hier.

 
Gutscheinvorlagen zum Ausdrucken:
Gutscheinvorlage Haarentferner 1        Gutscheinvorlage Haarentferner 2        Gutscheinvorlage Haarentferner 3  
Gutscheinvorlage Haarentferner 4        Gutscheinvorlage Haarentferner 5        Gutscheinvorlage Haarentferner 6

Verwendung der Gutscheinvorlagen: Alle Vorlagen unserer Domain dürfen im privaten Bereich uneingeschränkt genutzt werden. Auf anderen Webseiten erlauben wir maximal 6 unserer Vorlagen gegen entsprechende Verlinkung. Weitere Einzelheiten gibt´s auf Anfrage.

 
Bestseller der IPL Geräte:

Keine Produkte gefunden.


Hinweis: Erst beim Abspielen des Videos werden Daten an YouTube übermittelt.

Hier findest Du alle Gutscheinvorlagen zum Ausdrucken und Verschenken. Für jede unserer Vorlagen haben wir fünf unterschiedliche Schriftarten verwendet, damit Dir bereits eine kleine Auswahl zur Verfügung steht. Sollten Dir die Beispiele nicht zusagen, so kannst Du auch noch die Blankoversion herunterladen.

Vorlage 112345Blanko
Vorlage 212345Blanko
Vorlage 312345Blanko
Vorlage 412345Blanko
Vorlage 512345Blanko
Vorlage 612345Blanko
Vorlage 712345Blanko
Vorlage 812345Blanko
Bestseller der Epilierer:

Keine Produkte gefunden.


 

Doch welche Haarentferner-Methoden gibt es überhaupt?

Haarentferner

Auf der Suche nach der richtigen und zu einem selbst passenden Methode der Haarentfernung probieren viele Frauen und Männer über die Zeit hinweg die unterschiedlichsten Vorgehensweisen aus. Welcher Typ bist Du? Möchtest Du eher eine längerfristige Haarentfernung oder reicht Dir Rasieren aus? Das Rasieren ist noch immer die beliebteste Haarentferner-Methode, um unerwünschte Haare und Härchen loszuwerden. Dabei wird mit einer scharfen Rasierklinge das Haar oberhalb der Wurzel abgetrennt. Diese Vorgehensweise ist zwar absolut schmerzfrei jedoch auch nicht von langer Dauer, da die Haare sehr schnell wieder nachwachsen. Außerdem besteht stets die Gefahr, dass man sich mit der Klinge die Haut verletzt.

Viele greifen als Haarentferner somit auch zu anderen Methoden wie der Enthaarungscreme. Auch bei der Enthaarungscreme wird die Haarwurzel nicht beschädigt oder angegriffen. Die Creme wird als Haarentferner auf die gewünschte Körperstelle aufgetragen, die Creme wirkt ein und wird anschließend zusammen mit den Haaren entfernt. Langfristigere Methoden als Haarentferner sind das Epilieren, Sugaring oder auch Waxing. Beim Epilieren wird das Haar samt den Wurzeln mittels rotierender Walzen herausgerissen. Beim Waxing wird werden ebenso die Haare zusammen mit ihrem Wurzeln entgegen der Haarwachsrichtung herausgerissen. Alternativ zu dieser Methode findet seit einigen Jahren das Sugaring wieder Einzug in die Kosmetikstudios, obwohl diese Haarentferner-Methode keineswegs neu ist.

Auch Kleopatra hat sich Ihre Haare entfernt

Bereits Kleopatra soll sich mit der natürlichen Paste aus Zucker, Wasser, Zitronensäure und Öl die Haare entfernt haben. Die Paste wird auf der Haut entgegen der Haarwuchsrichtung aufgetragen und dann mit der Haarwuchsrichtung abgezogen. So werden auch längere Haare mitsamt der Wurzel herausgezogen. Das Ergebnis von Epilieren, Sugaring und auch Waxing als Haarentferner hält, je nachdem wie schnell seine eigenen Haare wachsen, vier bis sechs Wochen. Danach muss das Prozedere wiederholt werden. Wer nicht alle paar Wochen ins Kosmetikstudio möchte, kann auch zur dauerhaften Haarentfernung greifen. Hierbei gibt es ebenso verschiedene Haarentferner-Methoden. Bei gängigen Vorgehensweisen wird durch einen äußeren Reiz die Wachstumszone in den Haarwurzeln zerstört und somit verhindert, dass die Körperbehaarung erneut nachwächst.