Freeriding

Freeriding

Hinter dem Freeriding verbirgt sich eine Form des sogenannten Extremsports, wobei man zwischen einem Freeriding in Bezug auf den Wintersport per Ski oder Snowboard oder einem Freeriding in Bezug auf den Radsport per Mountainbike unterscheidet. Grundsätzlich handelt es sich dabei immer um ein interessantes Freizeithighlight für sportliche bis sehr sportliche Zeitgenossen. Natürlich kann das Freeriding aber auch per Gutschein oder als fertig organisierter Ausflug verschenkt werden, wobei sowohl die Dauer als auch die Ausgestaltung immer auch auf die körperliche Fitness des Empfängers oder der Empfängerin ausgerichtet sein sollten. Wer sich dabei als Einsteiger für diese Sportart oder diese Form des Sports interessiert, hat zudem die Möglichkeit, an diversen Kursen teilzunehmen.

Werbung: Wintersport Erlebnisangebote
Wintersport Banner


Werbung: Bestseller Snowboard-Sets

Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verwendung unserer Gutscheinvorlagen: Alle Vorlagen unserer Domain dürfen im privaten Bereich uneingeschränkt genutzt werden. Auf anderen Webseiten erlauben wir maximal 6 unserer Gutscheinvorlagen gegen entsprechende Verlinkung. Weitere Einzelheiten gibt´s auf Anfrage (Kontakt).

Hinweis: Erst beim Abspielen des Videos werden Daten an YouTube übermittelt.


Hier findest Du alle Gutscheinvorlagen zum Ausdrucken und Verschenken. Für jede unserer Vorlagen haben wir fünf unterschiedliche Schriftarten verwendet, damit Dir bereits eine kleine Auswahl zur Verfügung steht. Sollten Dir die Beispiele nicht zusagen, dann kannst Du alternativ noch die Blankoversion herunterladen.

Vorlage 112345Blanko
Vorlage 212345Blanko
Vorlage 312345Blanko
Vorlage 412345Blanko
Vorlage 512345Blanko
Vorlage 612345Blanko
Vorlage 712345Blanko
Vorlage 812345Blanko

Werbung: Bestseller Wintersport-Helme

Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Freeriding für anspruchsvolle Freizeitsportler

Freeriding

In jedem Fall ist das Freeriding aber mit Sicherheit anstrengender als das gewohnte Radfahren im heimischen Stadtpark, so dass hier gerade Familien vorsichtig anfangen sollten. Zuerst einmal sollten die Kinder – und das gilt auch dann, wenn diese in einem Radanhänger mitfahren – nicht mehr zu klein sein, denn der Nachwuchs wird dabei stellenweise sicher sehr stark durchgerüttelt. Darüber hinaus sollten auch größere Kinder, die bei der Tour dabei sein sollen oder wollen, über die nötige körperliche Fitness verfügen, was vor allem dann wichtig ist, wenn die Familie in einer Gruppe mit ambitionierten Sportlern unterwegs ist. Ansonsten ist der Ärger leider vorprogrammiert. Hier kann es sinnvoll sein, die eigene Tour zu planen oder an einem Einsteigerkurs teilzunehmen, der ein kindgerechteres Niveau besitzt. Auch sollte es eigentlich selbstverständlich sein, immer auf den schwächsten Teilnehmer Rücksicht zu nehmen.

Die eigenen Grenzen ausloten

Natürlich sind Freeriding Kurse oder ganze Touren auch perfekte Geschenke an Menschen, die nicht nur in ihrer Freizeit im herkömmlichen Sinne des Wortes aktiv, sondern sportlich ambitioniert sind. Dabei lohnt es sich, den Schwierigkeitsgrad offen zu lassen, so dass der Empfänger oder die Empfängerin mit Hilfe des Gutscheins die gewünschte Tour und den Anbieter entsprechend dem eigenen Anspruch selbst wählen kann. Immerhin gibt es hier Angebote für Einsteiger, für fortgeschrittene Freerider und natürlich auch für Profis, die beispielsweise auf einen bestimmten Wettkampf hin trainieren möchten.