Grödeltouren

Grödeltouren schenken

Grödeltouren erlauben die Besteigung selbst höchster Gipfel mit Hilfe von Steigeisen, den so genannten Grödel(n), und werden unter fachkundiger Leitung qualifizierter Bergführer von den verschiedensten Veranstaltern angeboten. Eine wichtige Voraussetzung ist allerdings hin und wieder Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, denn gerade die Grödeltouren mit anspruchsvollerem Schwierigkeitsgrad führen oft über schmale Pfade und ausgesetzte Stellen, so dass der Blick in den Abgrund doch ab und an gegeben und nichts für schwache Nerven ist. Natürlich sind aber immer auch Grödeltouren für Einsteiger oder im mittleren Schwierigkeitsgrad buchbar, die dann einmal weitaus weniger Kondition erfordern und die auch für Menschen, die nicht an Bergtouren gewöhnt sind, bestens geeignet sind.

Grödeltouren für den Winterurlaub

Für einen Winterurlaub in den Bergen sind Grödeltouren aber das absolute Highlight und sollten daher unbedingt mit in die Ferienplanung aufgenommen werden. Dabei stehen hier – wie gesagt – verschiedene Schwierigkeitsstufen zur Verfügung, so dass auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten kommen können. Gemeinsam mit guten Freunden ist der Winterspaß hier garantiert und oftmals wartet am Ziel oder in der Talstation ein leckeres Picknick oder zumindest ein Glühwein auf die Teilnehmer der Grödeltouren. Zudem lassen sich solche Events auch bestens an einem langen Winterwochenende durchführen und sind mit den verschiedensten Highlights vor Ort kombinierbar. Hier lohnt sich der Blick ins Internet und eine entsprechende Recherche, denn die geführten Grödeltouren lassen sich natürlich mit einem Aufenthalt in einem Wellnesshotel oder mit einem Restaurantgutschein verbinden.

Grödeltouren für naturverbundene Menschen

Wer Grödeltouren an naturverbundene Mitmenschen verschenken möchte, liegt nicht nur voll im Trend, sondern kann das vielleicht beste Geschenk für sich verbuchen. Gerade Menschen, die in ihrer Freizeit gerne aktiv sind, werden sich über traumhafte Bergtouren freuen. Immerhin lockt hier der Genuss einer wunderbaren und unvebrauchten Winterlandschaft, denn das Grödeln hat durchaus Ähnlichkeit mit dem Tourengehen, nur dass eben mit Hilfe von Steigeisen auch Gebiete betreten werden, die für Skifahrer gar nicht (mehr) zugänglich sind. Erlaubt ist dabei alles, was die Schneesituation und die eigene Kondition zulassen, wobei aber immer nur mit einem gebietskundigen Führer gegangen werden sollte. Weitere Erlebnisse finden Sie übrigens hier.